Kirche von Rouffignac Kirche von Rouffignac Kirche von Rouffignac

Kirche von Rouffignac

Als historisches Denkmal gelistet

Kirche Saint Germain de Rouffignac

Die Kirche St. Germain de Rouffignac steht seit Mai 1900 unter Denkmalschutz.

Es wurde zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert erbaut und 1530 fertiggestellt (Medaillon an der Fassade). Es ist der einzige Überlebende des Dorfes mit zwei nebeneinander liegenden Häusern aus dem Brand von 1944.

Das Gebäude zeichnet sich durch die Kombination romanisch-gotischer Stile aus, wie die Fassade und das bemerkenswerte Portal zeigen, trotz der während der Revolution erlittenen Schäden. Das Kirchenschiff weist Innenansichten von großer Homogenität in ihrer architektonischen Behandlung auf, und seine Besonderheit beruht vor allem auf seinen Pfeilern mit ineinandergreifenden Säulen, die mit gedrehten Leisten mit plastischen Rillen verziert sind. Ein weiteres charakteristisches Element des extravaganten Stils des 16. Jahrhunderts ist die Wendeltreppe, die zum Glockenturm und zur Galerie führt. Wie die Wandmalereien im Herzen stammen auch die Glasfenster aus dem 19. Jahrhundert; sie wurden in der sehr berühmten Toulouser Werkstatt von Louis-Victor Gesta zwischen 1862 und 1893 angefertigt. Der imposante Kreuzweg in seinen geschnitzten Holzrahmen stammt aus dem Jahr 1895, und die ursprünglichen Glocken haben ihr Schicksal während der Revolution gekannt, die Gießerei des Arsenals von Montauban, mit Ausnahme der Großen Glocke, die am 13. September 1751 eingeweiht wurde, aber durch Beschluss des Rates der Dordogne vom 12. Oktober 1793 beibehalten wurde, um "die Glocke läuten zu können...".

Rechts vom Eingang führt eine durchbrochene Treppe zur Galerie und zum Glockenturm.

Preisdetails

Freier Eintritt

 

Sektor
Schwarzer Périgord
Adresse:
place de l'église, 24580 Rouffignac-Saint-Cernin-de-Reilhac
Kontakt zum Eigentümer

    Ihr Name (erforderlich)

    Ihre E-Mail (erforderlich)

    Ihr Telefon

    Betreff

    Ihre Botschaft


    Was finden Sie in der Nähe?